· 

Offizielle Zahl der Corona-Fälle in Ecuador verdoppelt sich

Quito. Die ecuadorianische Regierung hat die offizielle Zahl Covid-19-Infizierter stark nach oben korrigiert. Gesundheitsminister Juan Carlos Zevallos musste eingestehen, dass sie nicht wie bisher angenommen, bei rund 11.000, sondern bei bereits über 22.000 liegt. Die New York Times berichtet nach einer eigens angefertigen Analyse von Sterbedaten davon, dass die Anzahl der Menschen, die an Folgen einer Covid-19-Infektion in Ecuador bereits gestorben sind, sogar 15-mal höher liegen dürfte als offiziell berechnet und angegeben. Gestern erklärte die Regierung, die Zahl der Toten liege statt bei 560 am Vortag schon bei 1.636. Innenministerin María Paula Romo stellte den Bürgern dann für die Zeit nach dem 4. Mai trotzdem eine Lockerung der Ausgangssperren in Aussicht.

 

So verneinte Gesundheitsminister Zevallos auch, dass ...

Bisher wurde in Ecuador unzureichend auf Covid-19-Infizierungen getestet. Nach neuesten Zahlen sind rund 50 Prozent der Getesteten positiv

Offizieller Partner des: